2014 Künstler aus Pakistan in Mainz

PERCEPTION OF THE DIFFERENT
20. Juli – 11. August 2014
perception_mailR.M.Naeem (Lahore, Pakistan) präsentiert die Ergebnisse seiner W.A.R.P. Artist Residency in Mainz

Freitag, 18. Juli 20 Uhr: Ausstellungseröffnung
weitere Öffnungszeiten Sonntag 14-17h, Montag 17-20h und nach Vereinbarung

Montag, 04. August 20 Uhr: Artist Talk
mit R.M.Naeem, John K. Grande (Autor und Kurator aus Montréal, Kanada) und Vertretern des Kunstvereins Walpodenstraße 21 e.V.

weitere Infos unter
www.kunstzwerg.net
facebook.com/walpodenakademie.mainz
Newsletter unter kunstzwerg@arcor.de

W.A.R.P.  und „perception of the different“ sind Veranstaltungen des Mainzer Kunstvereins Walpodenstraße e.V.
mit Unterstützung des Instituts für Auslandsbeziehungen ifa, des Kultursommers Rheinland-Pfalz und der Sczech-Stiftung Mainz

Perception of the Different
R.M. Naeem, Lahore, Pakistan

Im Rahmen des Walpoden Artist Residency Programms hat der Mainzer Kunstverein Walpodenstraße 21 e.V. von Juni bis Juli 2014 den Pakistanischen Maler und Filmemacher R.M. Naeem zu Gast. Nach Abschluss seines Studiums am National College of Arts Lahore unterrichtet RM Naeem als Assistant Professor ebendort. Er zeigt seine Werke in zahlreichen Einzelausstellungen in Pakistan und außerhalb. Außerdem beteiligte er sich an wichtigen und interessanten Gruppenausstellungen, z.B. The Asian Art Biennale Dhaka Bangladesh 2004, 2006, The International Artists‘ Biennale Iran 2006, Art Expo Malaysia 2010, Slick Art Fair Paris 2010 France, AAF Affordable Art Fair Singapore 2011 und Art Fair 2012 Melbourne, Australia.
RM Naeem’s Arbeit wurde mehrfach ausgezeichnet, z. b. Mit dem Provincial Award und dem National Award of Excellence in 2003
Ziel des Stipendiums ist der kulturelle Austausch zwischen Pakistan und Deutschland. RM Naeem wird seine Eindrücke der Gegebenheiten in Mainz in seine künstlerische Arbeit einfliessen lassen und ist gerne bereit, in Künstlergesprächen oder Workshops direkt mit den Menschen vor Ort in Verbindung zu treten und zusammenzuarbeiten.
Der Mainzer Kunstverein Walpodenstraße 21 e.V. war bereits zweimal Gastgeber für Stipendiaten. Tassilo Sturm aus Münster präsentierte zur Museumsnacht 2009 sein „Refugium Moguntia“, Meng Hsuan-Wu beteiligte sich 2011 u. a. An der Aktion 3xklingeln und auf dem KunstZwergFestival.

Schreibe einen Kommentar