Deutschland spitze mit dreckiger Kohle

Kohle ist für mehr als ein Drittel der Treibhausgasemissionen Deutschlands verantwortlich. Dennoch droht ein Gesetzesentwurf, der die Emissionen von Kohlekraftwerken begrenzen würde, unter den Attacken der Kohlelobby und ihrer politischen Unterstützer zu kippen.

Wenn Deutschland es mit Klimaschutz ernst meint, muss es sich jetzt zum Ausstieg aus der Kohle verpflichten und strenge Emissionsgrenzen für die klimaschädlichsten Kraftwerke festlegen.

001_Kohle

Ohne solch eine Begrenzung kann das CO2-Reduktionsziel von 40% bis 2020 nicht eingehalten werden. Deutschlands internationaler Ruf als Vorreiter im Klimaschutz wäre ruiniert.

82% der Kohlereserven Europas müssen im Boden bleiben, wenn wir die globale Erwärmung auf unter 2°C begrenzen wollen – trotzdem ist Deutschland nach wie vor mit riesigen Braunkohletagebauen und Kohleimporten viel zu abhängig von dreckiger Kohle.

001_Kohle1

Deutschland muss sich zu einer echten Energiewende bekennen. Wir müssen jetzt den Kohleausstieg anpacken und einen sozialgerechten Strukturwandel einleiten, der den Arbeitern neue Perspektiven eröffnet und neue Arbeitsplätze schafft. Deutschland muss seine CO2-Emissionen senken und beim Ausbau der erneuerbaren Energien weiterhin mit gutem Beispiel vorangehen.