Können wir den Krebs besiegen?

Filmtip von Martin:

Die Diagnose Krebs löst Angst aus. Doch die Fortschritte in der Krebsmedizin sind beachtlich. Viele Patienten erfahren, dass auch Metastasen oder Rückfälle kein Todesurteil sein müssen. Der Film unternimmt eine Reise zu Wissenschaftlern, die neue Therapien entwickelt haben, und zu Patienten, die ihre Erkrankung überwunden haben.

Wissenschaftler in den USA entwickelten Medikamente, die den einstmals unheilbaren schwarzen Hautkrebs stoppen können. Inzwischen gibt es neue Arzneimittel gegen Brustkrebs, die ihre Wirkstoffe auf einzigartige Weise in die Tumorzelle einschleusen. Forscher der Universität San Francisco fanden eine Therapie gegen Prostatakrebs, bei der die Patienten allein durch eine Veränderung der Lebensgewohnheiten den Tumor erfolgreich in Schach halten oder auch vollständig überwinden können. Auch die biologische Krebstherapie hat sich weiter entwickelt. Derzeit arbeitet das Krebsforschungszentrum Heidelberg an vielversprechenden Strategien gegen den Darmkrebs.
Der Film unternimmt eine Reise zu Wissenschaftlern, die neue Therapien entwickelt haben, und zeigt deren Anwendung in der Praxis. Er stellt Patienten aus Berlin und anderen Städten Deutschlands vor – Menschen, die es bereits geschafft haben, ihre Erkrankung zu überwinden. Und andere, die gerade auf dem Weg sind, die Herausforderung Krebs zu bewältigen

Film von Angelika Wörthmüller

Es tut sich viel, der Film hat spannende Neuigkeiten über eine Krankheit, von der jeder dritte *) von uns irgendwann einmal betroffen sein wird.
*) Die Ratschläge der Wissenschaft beherzigen und das Risiko deutlich reduzieren: pflanzliche Ernährung, viel Bewegung, das ist auch sehr, sehr gut für die Umwelt.

krebs-genesung

Aus einem Tumorforum dazu der Kommentar:
Sehr motivierend und wieder mal zeigt sich -für mich galt ;-), das man doch in der Schulmedizin und der Forschung weiter dran bleibt und ich mir Hoffnung machen darf, dass auch die Schulmedizin hinsichtlich Prognosestellung dazu lernt.
Integrative Therapie und komplentärmedizin Behandlungsformen werden immer mehr Standard und dürfen auch bei den traditionellen Medizinerin Einkehr halten.
Jedenfalls überleben viele ihre Prognosen….
UND werden teilweise ganz gesund. Sicher ist das individuell von Mensch zu Mensch und Tumor zu Tumor verschieden, aber im Vergleich von vor 20 oder 10 Jahren… ermunternd, aber doch müde machend, ich gehe jetzt schlafen.
Danke für den Link !
styrianpanther

Mainz: Silent Climate Parade

LEISE, TANZEND, EMISSIONSFREI für unser Klima und unsere Zukunft!

2015-05-29_SilentClimateParadeMainz_3
Die vierte Silent Climate Parade in Mainz am 30. Mai 2015.

Eine coole Kopfhörerparty mit musikalischer Begleitung des MainzerDJ Labels bouq. Um 12 Uhr startete der Zug am Mainzer Hauptbahnhof, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren.

2015-05-29_SilentClimateParadeMainz_2
Würden Sie sich bitte WIDER-SETZEN!

Der Klimaschutz ist keine Sache, die auf morgen verschoben werden kann. Besonders im Hinblick auf den internationalen Klimagipfel in Paris im Dezember 2015 muss sich jetzt etwas bewegen.

2015-05-29_SilentClimateParadeMainz_7
Kohle nur noch zum grillen. Kann sich der Verdi Vorsitzende hinter die Löffel schreiben!

Klimaschutz kann nicht warten. Der Klimawandel ist schon heute spürbar und real. Augen verschließen und Ohren zuhalten bringt nichts.

2015-05-29_SilentClimateParadeMainz_6
Die jungen Leute wollen das jetzt gehandelt wird.

Aus diesem Grund wurde im Anschluss an die Abschlusskundgebung am Gutenbergplatz, getreu dem Motto GLOBAL DENKEN – LOKAL HANDELN!, selbst die Hände schmutzig gemacht. Mit Hilfe des Kochbusses der Landeszentralefür Umweltaufklärung lag der Fokus auf klimafreundliche Ernährung. Des Weiteren wurde nach dem Vorbild der Berliner Prinzessinnengärten ein mobilen Garten anlegen, von dem sich am Ende alle ihren Teil mit nach Hause nehmen konnten.

2015-05-29_SilentClimateParadeMainz_4
Gäste aus Mexiko waren von den gemeinsamen Aktionen in Mainz begeistert.

VERANSTALTER: Freiwilliges Ökologisches Jahr Rheinland-Pfalz (FÖJ), BUNDjugend Rheinland-Pfalz

SCHIRMHERRSCHAFT: Stadt Mainz

UNTERSTÜTZER: bouq, NAJU Rheinland-Pfalz, Stadtjugendparlament Wiesbaden, Evangelische Jugend in Hessen und Nassau, Plant-for-the-planet, Grüne Jugend Rheinland-Pfalz, AStA Mainz, FÖJ-Aktiv e.V., Bantam, KlimaKunstSchule

Gesund Essen

Jeder kann frei entscheiden, wie er sich ernährt und hat damit großen Einfluss auf seine Gesundheit und die Umwelt. Nur was ist eigentlich gesunde Ernährung? Es werden immer wieder dieselben Ammenmärchen erzählt: Erstens die übliche Ernährung sei ideal für den Menschen oder gar zweitens, dass Ernährung mit Gesundheit nicht viel zu tun habe.
In diesem Film wird auf die Bedeutung der Ernährung für die Gesundheit eingegangen. Unbedingt sehen sagt Tante Olga!

Was uns wirklich nährt

Film von Angelika Wörthmüller

So konnte der kanadische Forscher Richard Beliveau mit seinen Forschungen an der Universität Montreal nachweisen, dass bestimmte Lebensmittel sogar vor Krebs schützen. Ob in der Naturheilkunde oder der Ayurveda-Medizin – immer mehr medizinische Konzepte setzen in ihren Therapieangeboten auch auf eine Ernährungsumstellung. Kann man sich also wirklich gesund essen? Der Film zeigt, welche Antworten Ernährungswissenschaftler auf diese Frage geben können.

Klar wird dabei das, was tagtäglich auf dem Speisezettel steht, hat einen weitaus größeren Einfluss auf die Gesundheit, als weithin bekannt ist. Nicht zuletzt berichten Patienten von überraschenden und erstaunlichen Heilungserfolgen, die eine Ernährungsumstellung brachte…